Die Stadt Potsdam
Potsdam Stadt

Potsdam ist aufgrund vielerlei Dinge die Perle in der „Sandbüchse Brandenburg“. Heute Landeshauptstadt des Bundeslandes Brandenburg und ehemals Residenz der preußischen Könige, zeigt Potsdam dem Besucher Preußens Gloria – und noch manches mehr.

Im siebten Jahrhundert Sitz einer slawischen Befestigung, war Potsdam erstmals im Jahre 993 urkundlich erwähnt worden. Im 12. Jhdt. wurde die Stadt erobert und gehörte von da ab zur Mark Brandenburg. 1345 wurde dem Ort das Stadtrecht verliehen und Potsdam blieb die nächsten Jahrhunderte ein kleiner Marktflecken.

Dies änderte sich mit dem Aufstieg Preußens zur Großmacht: Ab dem 17. Jhdt. begann auch der bauliche Aufstieg der Stadt, den man heute noch an zahlreichen Sehenswürdigkeiten nachvollziehen kann. Den Status als Residenzstadt der preußischen Könige verlor man erst 1918 beim Untergang des Kaiserreiches.

Neben Schloß und Park Sanssouci ist Potsdam auch durch weitere Parkanlagen bekannt. Sehr schön ist der im Stile eines englischen Gartens im späten 18. Jhdt. angelegte Neue Garten, im Norden Potsdams zwischen zwei Seen gelegen. Auch der Park Babelsberg (mit dem gleichnamigen Schloss), der Wildpark, die Freundschaftsinsel u.a. lohnen den Besuch.

Potsdam ist mit über 20 Seen in näherer Umgebung gesegnet und neben Sanssouci mit sechzehn (!) weiteren Schlössern. Darunter wunderschön ansehende Bauten wie das Neue Palais, das Schloss Babelsberg oder das Marmorpalais im Neuen Garten. Zeichen der gut-preußischen Toleranz sind auch die insgesamt 39 Kirchen in und um die Stadt herum.

Schließlich hat Potsdam als ehemalige Garnisons- und Kolonistenstadt auch verschiedene Wohnviertel, Zeugnisse der militärischen Vergangenheit wie die ehemalige Kriegsschule oder Militärwaisenkrankenhaus zu bieten, vielerlei Anlagen und Plätze, Villen und Museen, Skulpturen und Gemälde – zu viel, um alles aufzuzählen, aber mehr als genug zu entdecken. Nicht vergessen werden sollten in der Aufzählung noch das Filmstudio Babelsberg, eines der größten in Europa, sowie die großen Stadttore, darunter das nicht mit dem gleichnamigen in Berlin zu verwechselnden Brandenburger Tor.

Kurz: Potsdam gewährt seinen Besuchern einen Blick in das Preußen vergangener Tage. Und das auf eine Herz und Verstand gleichermaßen ansprechende Art und Weise.

Veranstaltungen in Potsdam

Ticketverkauf

Musikfestspiele in Potsdam

Im Juni finden erneut die Musikfestspiele in Potsdam statt. In diesem Jahr ist das Thema „Musik und Gärten“ allgegenwärtig. So auch am Eröffnungstag dem 12. Juni. Interessant und einmalig können Sie auch am Fahrradkonzert, 22 Konzerte, Führungen und Besichtigungen an 16 verschiedenen Orten teilnehmen. Für interessierte gibt es eine Opernwerkstatt.

TICKETS

Details zu den Musikfestspielen in Potsdam finden Sie hier.

Offizieller Ansprechpartner

Offizieller Park Sanssouci Ansprechpartner

ist die Stiftung Preußische Schlösser & Gärten

Telefon : +49 (0)331/9694-0

Fax : +49 (0)331/9694-107