Krongut Bornstedt
Krongut Bornstedt

In Potsdam direkt am Bornstedter See, ganz in der Nähe des Schlosses Sanssouci, liegt das Krongut Bornstedt. Ursprünglich als Mustergut der Hohenzollern erbaut, dient das Krongut Bornstedt heute als Veranstaltungsort und beliebtes Ausflugsziel in der Region Postsdam. Der Kern des Krongut Bornstedt ist das alte Rittergut, das vor dem dreißigjährigen Krieg erbaut wurde und 1664 in den Besitz des großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm kam. In den Jahren 1846 bis 1848 wurde es nach einem Brand in italienischen Stil, nach Plänen von Johann Heinrich Haebelin, neu erbaut. Ab 1867 war es der Wohnsitz des Kronprinzenpaars Friedrich Wilhelm und Victoria in Potsdam. Ab 1901 wohnte Feodora, eine Schwester der Kaiserin Auguste Victoria, auf dem Krongut Bornstedt. Unter ihrer Regie entwickelte sich das Gut zu einem Treffpunkt für Schriftsteller und Maler in der Region Potsdam. Zu DDR-Zeiten wurden auf dem Gut moderne Gebäude errichtet. Erst 1999 wurde das Krongut Bornstedt in seinen früheren Zustand zurück versetzt. Seit 2001 steht es den Einwohnern und Besuchern von Potsdam wieder zur Verfügung. Seit dem finden hier auch regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen statt.

Im Brauhaus des Kronguts Bornstedt wird seit 1689 das Bier "Bornstedter Büffel" gebraut. Im heute dort untergebrachten Restaurant kann man es zusammen mit märkischen Spezialitäten genießen. Das Brau- und Brennhaus hat 180 Innen- und 150 Außenplätze und kann für Veranstaltungen gemietet werden. Auch der "Malzboden", der Dachboden über dem Brauhaus, steht als Veranstaltungsort für bis zu 250 Personen zur Verfügung.

Für Weintrinker bietet sich als Alternative die, in einer umgebauten Scheune untergebrachte, Weinhandlung "Habels Weinscheune" an. In diesem stilvoll und gemütlich eingerichteten Raum kann man neben Wein und Sekt auch Feinkostprodukte verzehren. Betrieben wir diese Weinhandlung von dem bekannten, traditionsreiche Berliner Weinhaus Lutter & Wegner, das schon als Hoflieferant des Hauses Preußen über Potsdam hinaus berühmt wurde. Jeden ersten Sonntag im Monat wird in der Weinscheune Habel auf dem Krongut Bornstedt ein üppiger Sonntagsbrunch angeboten. Die Salons im Obergeschoss des Herrenhauses können einzeln ebenso für Business-Veranstaltungen gemietet werden wie der Raum "Sello" im umgebauten ehemaligen Back-, Wasch- und Schlachthaus. Der historische Weinkeller im Keller des des Herrenhauses dient heute als Veranstaltungsraum für kleinere Empfänge und Festlichkeiten mit bis zu 30 Personen.

Hinter der Weinscheune liegt die 1000 m² große Seeterrasse mit einem wunderschönen Blick auf den Bornstedter See. Auch das daneben liegende Atrium bietet einen guten Seeblick und kann für Open-Air-Veranstaltungen oder Empfänge angemietet werden. Rund um den Markt des Gutes gruppieren sich mehrere Handwerker, wie der Hofbarbier, der Hofflorist oder die Hofbäckerei.

Krongut Öffnungszeiten
Das ganze Jahr
  • Täglich: 10:00 - 18:00 Uhr
Das Krongut Bornstedt

Veranstaltungen in Potsdam

Ticketverkauf

Musikfestspiele in Potsdam

Im Juni finden erneut die Musikfestspiele in Potsdam statt. In diesem Jahr ist das Thema „Musik und Gärten“ allgegenwärtig. So auch am Eröffnungstag dem 12. Juni. Interessant und einmalig können Sie auch am Fahrradkonzert, 22 Konzerte, Führungen und Besichtigungen an 16 verschiedenen Orten teilnehmen. Für interessierte gibt es eine Opernwerkstatt.

TICKETS

Details zu den Musikfestspielen in Potsdam finden Sie hier.

Offizieller Ansprechpartner

Offizieller Park Sanssouci Ansprechpartner

ist die Stiftung Preußische Schlösser & Gärten

Telefon : +49 (0)331/9694-0

Fax : +49 (0)331/9694-107